English

Terror am anderen Ende der Welt führt zu Gesten der Solidarität in Frankfurt

Ein Aufruf des Islambeauftragten des Bistums Limburg, Frank van der Velden, wird von den Vertreterinnen und Vertretern der Frankfurter Moscheen begrüßt. Van der Velden hatte angeregt, das Freitagsgebet (ab 12:40h, Beginn bis zu einer Stunde später) für Besuche in Moscheen zu nutzen um zu zeigen, dass Muslime nach dem Anschlag in Christchurch nicht alleine sind.

Diese Geste der Geschwisterlichkeit fördert Kennenlernen und gelebte Solidarität. Obgleich die Ankündigung kurzfristig kommt, werden die Moscheen versuchen, eventuelle Gäste in Empfang zu nehmen.

https://www.fr.de/rhein-main/anschlag-neuseeland-bistum-limburg-ruft-solidaritaet-muslimen-11869915.html

Weitere Informationen: https://bistumlimburg.de/beitrag/besuch-deine-muslimischen-nachbarn/