English

Stellenausschreibung Frist 15.2.

Geschäftsführung (m/w/d) Rat der Religionen Frankfurt

Zum 19. April 2022 oder später sucht der Rat der Religionen Frankfurt eine neue Geschäftsführung. Der Rat der Religionen Frankfurt wurde 2009 gegründet, 2012 mit dem Integrationspreis der Stadt Frankfurt und 2019 mit dem Integrationspreis des Landes Hessens ausgezeichnet. Mit 23 Delegierten aus 9 Religionsfamilien fördert er den Dialog zwischen den Religionsgemeinschaften und der Stadtgesellschaft – und nimmt aus einer religiösen Sicht Stellung zu gesellschaftlichen und politischen Themen der Stadt Frankfurt.

 

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen den Vorstand bei der Erfüllung seiner Aufgaben: Dies umfasst die Vor- und Nachbereitung der Vorstandssitzungen sowie der Mitgliederversammlungen, die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes, die Erstellung eines Jahresberichtes, die Verwaltung laufender Drittmittelprojekte (insbesondere Zusammenarbeit mit der Stelleninhaberin des Social-Media-Projekts „GlaubWürdig“) sowie die Unterstützung bei der Veröffentlichung von Presseerklärungen und Stellungnahmen, bei Kooperationen und Veranstaltungen. Zudem koordinieren Sie Kontakte, Anfragen und Termine nach innen und nach außen. Sie arbeiten sehr eng mit den beiden Vorsitzenden des Rates zusammen.

Die Tätigkeit bietet die Möglichkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten mit vielseitigen Kontakten zu zahlreichen Akteur*innen der Frankfurter Stadtgesellschaft. Ihre Ideen im Bereich Projektmanagement und Fundraising sind herzlich willkommen.

 

Ihr Profil

Sie verfügen über erste Berufserfahrung und bringen das Folgende mit:

  • eine Ausbildung / Studium oder vergleichbare Kenntnisse im Bereich Verwaltung / Administration
  • sehr guten Umgang mit Office (Outlook, Word, PowerPoint, Excel), Internet inkl. Social Media und aktuellen Anwendungen zum dezentralen Arbeiten
  • Erfahrung im Arbeiten in ehrenamtlichen Zusammenhängen und einen hohen Grad an Selbstorganisation
  • hohes interkulturelles Einfühlungsvermögen
  • Affinität zum Thema Religion
  • Kenntnisse der deutschen Sprache auf muttersprachlichem Niveau sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache

 

Unser Angebot

Der Rat bietet eine Bezahlung ja nach Qualifikation und Erfahrung bis zu TV-H  11 im Umfang von 25 %. Ein Büro wird über den Rat der Religionen in Frankfurt gestellt. Die Arbeitszeit kann nach Absprache flexibel gestaltet werden, Homeoffice ist möglich.

 

Kontakt
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.02.2022 an kontakt@rat-der-religionen.de .

Die Stelle wird besetzt, weil die derzeitige Stelleninhaberin in Mutterschutz geht und nicht auf die Stelle zurückkehren wird. Für Fragen zur Tätigkeit und den Arbeitsbedingungen steht die aktuelle Geschäftsführung, Sarah Wohl, unter der obigen Email-Adresse sowie nach Absprache telefonisch gerne zur Verfügung.

 

Hinweis zur Gestaltung Ihrer Bewerbungsunterlagen:

Bitte sehen Sie davon ab, uns ein Bewerbungsfoto zukommen zu lassen. Angaben sensibler Daten (Familienstand, „rassische und ethnische Herkunft“ im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO, Religion oder Weltanschauung, politische Haltung oder Gewerkschaftszugehörigkeit, u. ä.) sind im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht erforderlich.

 

Hinweis zum Umgang mit Ihren Daten:

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Geschäftsführung des Rates der Religionen, Sarah Wohl. (Kontakt 0176/476 25 144, kontakt@rat-der-religionen.de ).

Im Zuge Ihrer Bewerbung verarbeiten wir gem. Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG Ihren Vor- und Nachnamen und eventuellen Titel, Ihre Adresse und weitere Kontaktdaten sowie die von Ihnen eingereichten Bewerbungsunterlagen und Ihre darin enthaltenen persönlichen Daten.

Diese werden bei uns lokal abgespeichert und nur den unmittelbar am Bewerbungsverfahren beteiligten (Geschäftsführung, Vorsitzende, ggf. Teilnehmer*innen am Vorstellungsgespräch) zur Verfügung gestellt.

Ihre Daten werden sofort gelöscht, falls Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, ansonsten löschen wir sie 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, wenn nicht eigene Interessen im Sinne des Art. 17 Abs. 3 lit. e) DSGVO entgegenstehen. Wir bewahren Ihre Daten nicht für zukünftige Stellenausschreibungen auf.

Grundsätzlich können Sie dem Rat der Religionen gegenüber jederzeit die folgenden Rechte ausüben: Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO), Berichtigung falscher personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer Daten (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO), Auskunft über diejenigen, die intern bei uns Ihre Bewerbung eingesehen haben (Art. 19 DSGVO), Anforderung der von uns über Sie gespeicherten Daten in einem maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO), Widerspruch gegen die Speicherung Ihrer Daten (Art. 21 DSGVO).

 

Stellenausschreibung als PDF:

Geschäftsführung RdR FFM ab 19.4.22 (Frist 15.2.22)