English

Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 des Rates der Religionen ist verfügbar:

2020-02-07_Rat der Religionen Frankfurt – Jahresbericht 2019 – Annual Report Council of Religions

Zusammenfassung

Der Rat der Religionen fördert den Dialog zwischen den Frankfurter Religionsgemeinschaften und mit der Stadtgesellschaft – und nimmt aus einer religiösen Sicht Stellung zu gesellschaftlichen und politischen Themen.

In seinem 10. Jahr hat der Rat mit der Veranstaltung des dritten „Frankfurter Tages der Religionen“ sowie eines „Jungen Forums der Religionen“ in Kooperation mit der Stadtverwaltung, durch die Ausrichtung des „Zweiten Bundeskongresses der Räte der Religionen“ gemeinsam mit dem Rat der Religionen Hannover, durch die Beteiligung an der Planung der Interkulturellen Wochen Frankfurt, mit Stellungnahmen, Konferenzteilnahmen sowie in zahlreichen Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern der Gremien, Ämter, Dezernate und Fraktionen sowie der Zivilgesellschaft, darunter bei der Hessischen Integrationskonferenz und beim Hessischen Integrationsrat, vielfältige Beiträge zu Dialog und Verständigung leisten können. Außerdem wurde der Rat der Religionen Frankfurt beim 16. Hessischen Integrationspreis mit einem zweiten Platz ausgezeichnet. Weitergeführt wurde das Kooperationsprojekt „Kaum zu glauben“, welches einen angemessenen Umgang mit Religionen in der Schule fördert, mit der Bildungsstätte Anne Frank.

 

English Summary of the Annual Report 2019 of the Council of Religions Frankfurt

The Council of Religions Frankfurt promotes dialogue among Frankfurt’s religious communities and with political representatives and society as a whole, and comments on social and political issues from a religious perspective.

In its 10th year of existence, the Council contributed to dialogue and understanding by organizing the third “Frankfurt Day of Religions” in cooperation with the city administration, by hosting the “Secoond National Congress of Councils of Religions” together with the Council of Religions Hannover, by taking part in planning the municipal “Intercultural weeks”. Also, the Council raised awareness for its causes through meeting with representatives of political offices, departments and committees as well as civil society. It issued statements on current topics and was represented at communal initiatives. The Council also actively participated in the Conference for Integration and the Council for Integration of the Federal State of Hesse and was awarded a runner-up prize at the 16th Hessian Integration Award. In addition, a project in cooperation with the Anne Frank Educational Centre Frankfurt aimed at improving religious literacy in schools (“Kaum zu glauben”) was continued with funding by the Hessian Ministry of Education and Cultural Affairs.