English

„Laufend im Dialog“

Interreligiöse Staffel beim Frankfurt Marathon am 30.10.11

Zwanzig Läuferinnen und Läufer aus sieben Religionen liefen zum ersten Mal gemeinsam in fünf Staffeln beim Frankfurt Marathon 2011 mit. Die sportlich Aktiven aus Frankfurter Gemeinden, die im Rat der Religionen vertreten sind, wollten damit ein Zeichen für die friedensstiftende und verbindende Kraft des Sports setzen. Eigens für den Lauf entwickelte der Vorstand des Rates der Religionen gemeinsam mit den Ratsmitgliedern und Pfarrer Lothar Jung-Hankel dass Motto “Laufend im Dialog“. Pünktlich zum Lauf wurden den Läufern der Interreligiösen Staffel die frisch gedruckten himmelblauen T-Shirts mit dem Slogan überreicht. Prominentester Teilnehmer der Interreligiösen Staffel war der 100-jährige Fauja Singh. Singh, ein praktizierender Angehöriger der Sikh-Religion, der in London lebt, hält zahlreiche Marathon-Weltrekorde. Mit Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, absolvierte ein geistliches Oberhaupt sogar die komplette Marathondistanz. Kirchenpräsident Jung hielt dann auch beim Ökumenischen Gottesdienst des Marathonlaufes eine Predigt mit dem Leitmotiv „Wohin laufen Sie denn?“. Für den Rat der Religionen steht die Antwort schon jetzt fest: Ins Ziel des Frankfurt Marathons 2012. An der Zusammenstellung eines Teams wird im Rat bereits gearbeitet.

rdr-frankfurt