English

Judentum / Mitgliedschaft ruhend

Die jüdische Religion ist mit 3.500 Jahren die älteste der monotheistischen abrahamitischen Religionen.

Unsere wichtigste heilige Schrift ist die Thora, bestehend aus den fünf Büchern Mose. Neben der Thora ist die mündliche Lehre, die zunächst in Form des Talmuds ihre Verschriftlichung fand, von großer Bedeutung. Im rabbinischen Verständnis ist die Thora nicht nur ein geschichtliches Werk, sie beinhaltet auch ein Regelwerk von 613 Ge- und Verboten.

Über Jahrhunderte wurden die Juden immer wieder Opfer von Verfolgung, in besonderem Maße zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland.

Das Spektrum der religiösen Denomination innerhalb der Gemeinden ist weit gefächert und reicht von streng orthodoxen über konservative und reformierte bis hin zu liberalen Gemeinden. Aufgrund der relativ geringen Anzahl von Juden in Deutschland direkt nach dem Zweiten Weltkrieg haben viele Gemeinden sich als sogenannte Einheitsgemeinden gegründet, in denen alle Denominationen zusammen kommen.

 

Angehörige dieser Religionsfamilie

In Frankfurt am Main: ca. 7.000

In Deutschland: ca.100.000