English

Bahá’ítum

Das Gottesbild, das wir Bahá’í vertreten, kann man verstehen als einen abrahamitischen Monotheismus eigener Prägung.

Im Mittelpunkt stehen für uns der Glaube an einen transzendenten Gott, die mystische Einheit der Religionen und die Einheit der Menschheit in ihrer Vielfalt. Neben dem als Gottesoffenbarung betrachteten Werk unseres Religionsstifters Bahá’u’lláh zählen auch die Heiligen Schriften anderer Religionen zu unserem religiösen Erbe. Die Religionsstifter schöpfen nach unserem Verständnis alle aus derselben göttlichen Quelle. Die unverkennbaren Unterschiede zwischen den Religionen verstehen wir als primär historisch bedingt: Sie sind Antwort auf die Umstände ihrer jeweiligen Zeit und Ausdruck verschiedener kultureller Prägungen.

Das Bahá’ítum ist eine weltweit verbreitete Religion mit rund fünf Millionen Anhängern.

 

Angehörige dieser Religionsfamilie

In Frankfurt am Main: ca. 200

In Deutschland: ca. 5.500