English

Stellungnahmen

Religiöse Feiertage: Ein Spiegel der Gesellschaft

Gesetzliche Feiertage, kirchliche wie auch weltliche, schaffen unverzichtbare Freiräume ...mehr

Gemeinsame Erklärung der Jüdischen Gemeinde und des Rates der Religionen Dezember 2014

Gemeinsame Erklärung der Jüdischen Gemeinde und des Rates der Religionen Dezember

Gemeinsame Erklärung der Jüdischen Gemeinde Frankfurt und des Rates der Religionen September 2014

Gemeinsame Erklärung der Jüdischen Gemeinde Frankfurt und des Rates der Religionen

Offener Brief an die Jüdische Gemeinde August 2014

Offener Brief an die Jüdische Gemeinde August 2014

Positionspapier: Für Dialog und Vielfalt – Gegen religiös begründeten Extremismus

Hier das Positionspapier digital abrufbar. Auch als Broschüre bestellbar...mehr

Jungen Musliminnen und Muslimen das Gefühl geben, dazu zu gehören

Salafismus vor allem ein integrationspolitisches und pädagogisches Problem...mehr

Wachsamkeit auch in Frankfurt gefordert

Rechtsterrorismus als Herausforderung für die Frankfurter Stadtgesellschaft...mehr

Keine Beschneidung der Religionsfreiheit!

Keine Beschneidung der Religionsfreiheit!

Visionen – wohin glauben wir?

Eine Stadt ohne Visionen ist tot. Gemeinsame Erklärung 2011.

Presseerklärung zum Attentat auf US-amerikanische Soldaten am Frankfurter Flughafen

Presseerklärung zum Attentat auf US-amerikanische Soldaten am Frankfurter Flughafen

Gesicht zeigen! Für religiöse Diversität und … (04. Februar 2011)

Gesicht zeigen! Für religiöse Diversität und offene Kommunikation

Gemeinsam gegen Hass und Gewalt (04. Januar 2011)

Gemeinsam gegen Hass und Gewalt Stellungnahme

Stellungnahmen zu den Vorwürfen in der HR Sendung „defacto“ vom 7.2.10

In einer Sendung des Hessischen Rundfunks (Landesmagazin „defacto“) vom 7. Februar

Stellungnahme des Rates der Religionen Frankfurt zum Thema Antisemitismus …

Stellungnahme des Rates der Religionen Frankfurt zum Thema Antisemitismus, zum Existenzrecht

Stellungnahme der Hazrat Fatima Moscheegemeinde am 23.2.10

Mit Zustimmung nimmt der Rat der Religionen Frankfurt die Stellungnahme der

Frankfurt zum Streit um den Hessischen Kulturpreis 2009

Am 1.4.2009 wurde der mit 23 Mitgliedern aus neun Religionsgemeinschaften bestehende

Stellungnahme zur aktuellen Frankfurter Integrationsdebatte

Der Rat der Religionen ruft zur Sachlichkeit und respektvollen Debattenkultur