English
  • Multireligiöse Feier in der Paulskirche

    Multireligiöse Feier in der Paulskirche

    Rat der Religionen organisiert Feier der Vielfalt zum Jahrestag der Einheit. Hier erfahren Sie mehr ...

  • Gesamtrat

    Gesamtrat

    Der neue Rat nach der konstituierenden Sitzung am 4. Mai 2015

  • Vorstandsmitglieder

    Vorstandsmitglieder

    Der jetzige Vorstand nach den Wahlen am 4. Mai 2015

Film zur Multireligiösen Feier

Zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit hat der Rat der Religionen mit der Stadt Frankfurt eine Multireligiöse Feier in der Paulskirche organisiert.



ÜBER DEN RAT DER RELIGIONEN

DIE NÄCHSTEN TERMINE



rat

Der Rat der Religionen Frankfurt fördert den Dialog
zwischen den Religionsgemeinschaften und der
Stadtgesellschaft – und nimmt aus einer religiösen
Sicht Stellung zu gesellschaftlichen und politischen
Themen der Stadt Frankfurt.
 
Mehr erfahren Sie hier ….

  • Es gibt derzeit keine bevorstehenden Events.



AKTUELLES


Podium 5
Podiumsdiskussion im Haus am Dom

Unter dem Titel „Neues Deutschland?! Wieviel Religion verträgt Frankfurt?“ hat der

2016-06-06-MV-2
Mitgliederversammlung in der Abubakr Moschee

Um das wechselseitige Verständnis zu fördern, finden die Mitgliederversammlungen des Rates

nopic
Terroranschlag gegen Sikh-Gemeinde

Pressemitteilung des Rates der Religionen vom 21.04.2016 zu den Ereignissen in Essen  

Friedensgebet_Bahai_2
Aufruf zur Weitsicht beim Neujahrsfest der Bahá’í

Ratsvorsitzender Singh hat gemeinsam mit Staatssekretär Jo Dreiseitel an einem Neujahrsfest



PRESSESPIEGEL


nopic
„Burka-Verbot“: Frankfurter Rat der Religionen für grundsätzliche Debatte

Bericht in der RHEIN-MAIN ZEITUNG DIENSTAG, 23. AUGUST 2016 Handel betrachtet

nopic
Rat der Religionen verurteilt Anschlag von Essen

Bericht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 23. April 2016 Nach

nopic
Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2015

Am 29. Dezember würdigt die Frankfurter Allgemeinen Zeitung die Arbeit des Rates. Vorsitzender

MR-Feier-15
„Ein wichtiges Signal mit einer sehr klaren Botschaft“

Auf der Multireligiösen Feier unterstreicht Oberbürgermeister Peter Feldmann die Bedeutung des Rats



STELLUNGNAHMEN und POSITIONSPAPIERE


Extremismus_A5_Layout 1
Positionspapier: Für Dialog und Vielfalt – Gegen religiös begründeten Extremismus

Wofür der Rat steht und was er ablehnt. Hier das Positionspapier digital abrufbar.

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 17.07.24
Positionspapier: Seelsorge interreligiös – Empfehlungen für ethische Standards und fachliche Rahmenbedingungen

Ein praktischer Beitrag zum Miteinander der Religionen in Krankheit, Alter, Not.

musliminnen
Jungen Musliminnen und Muslimen das Gefühl geben, dazu zu gehören

Salafismus vor allem ein integrationspolitisches und pädagogisches Problem

123
Wachsamkeit auch in Frankfurt gefordert

Rechtsterrorismus als Herausforderung für die Frankfurter Stadtgesellschaft